Schnee/Eis Gültig von: 26-02-2020 18:00 bis: 27-02-2020 09:00 Warnung für: Schnee/Eis Gefahrenstufe: Gelb info button
deutsch:
Es muss mit Glätte durch verbreitet überfrierende Nässe gerechnet werden.

english:
There is a risk of widespread icy surfaces. (Level 1 of 3).cause: widespread ice formation 

Webcam Vorhersage DWD Regenradar Wetterlage NRW Blitze Wind GFS-Modell
webcam


Kleve - Düffelward SSO more information Kleve - Düffelward SSO


Goch more information Goch


Warnung für Schnee und Eis more information rain snow radar


Weitere Templates dieser Seite und andere Webseiten:

Meteotemplate

Awekas - Template

weather34 - Template

Wetter im Erzgebirge


te
World Weather Websites
Bo-Rox Wetter Topsites List
 

Aktuelles Wetter NRW

Vorhersage für NRW heute  
Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Donnerstag, 27.02.20, 04:28 Uhr


Ab Mittag aufkommender Schneefall und Glätte, teils bis in tiefe Lagen. Nachts Frost, verbreitet Glätte, im Bergland zeitweise windig.

Wetter- und Warnlage:
Ein kleinräumiges Tief zieht über die Südhälfte Deutschlands hinweg und sorgt im Zusammenspiel mit dem Zustrom von Meeresluft polaren Ursprungs aus West- bis Nordwest für eine vorübergehende winterliche Wetterlage. WIND/STURM: In der Nacht zum Freitag im Bergland vorübergehend einzelne starke Böen um 55 km/h (Bft 7), exponiert stürmische Böen bis 75 km/h (Bft 8) aus West. Bis zum Freitagmorgen abschwächend. SCHNEE/GLÄTTE: Bis zum Vormittag verbreitet Glätte durch überfrierende Nässe, im Bergland vereinzelt auch durch geringfügigen Schnee. Ab dem Mittag von Westen neuer Niederschlag, ostwärts ausgreifend. Zunächst unterhalb von 300 m Regen, darüber Schnee und Glätte. Bis in die erste Nachthälfte im Bergland 1 bis 5 cm, oberhalb von 400 m 5 bis 10 cm Neuschnee. Im Laufe des Nachmittags sinkende Schneefallgrenze. Dabei in tiefen Lagen Glätte durch geringfügigen Schnee oder Schneematsch. Nachts verbreitet Glätte durch überfrierende Nässe. FROST: Bis in den Vormittag in den Mittelgebirgen leichter Frost, sonst verbreitet Frost in Bodennähe. In der kommenden Nacht verbreitet leichter Frost bis -4 Grad. Oberhalb 600 m Dauerfrost.

Detaillierter Wetterablauf:
Heute Früh im Osten anfangs noch wechselnd bewölkt mit vereinzelten Schneeschauern. Im Westen stark bewölkt bis bedeckt und ab dem späten Vormittag aufkommender Niederschlag, ostwärts ausbreitend. Im Tiefland meist als Regen oder Schneeregen, oberhalb von 200 bis 400 m durchweg Schnee mit entsprechender Glätte. Im Laufe des Nachmittags auch im Flachland teils in Schnee übergehend. Höchsttemperatur 3 bis 6, in den Hochlagen 0 bis 3 Grad. Mäßiger Wind, der von Südwest auf Südost und am Abend auf Nordwest dreht. In der Nacht zum Freitag bedeckt und zögerlich nach Osten abziehender Niederschlag, überwiegend Schneefall. In der zweiten Nachthälfte gebietsweise Auflockerungen. Tiefstwerte 1 bis -2, in Hochlagen bis -4 Grad. Dabei verbreitet Glättegefahr durch Schnee, später durch überfrierende Nässe. Vor allem in Kammlagen teils starke bis stürmische Böen aus West bis Nordwest.

Am Freitag wechselnde, am Nachmittag von Westen zunehmend starke Bewölkung. Weitgehend niederschlagsfrei, nur anfangs noch einzelne Schauer, im höheren Bergland Schneeschauer. Höchsttemperatur zwischen 5 und 8 Grad, in Hochlagen 1 bis 5 Grad. Mäßiger Wind aus Südwest bis West mit einzelnen starken Böen, am Nachmittag nachlassend und auf Süd drehend. In der Nacht zum Samstag bedeckt und regnerisch, nur in den Hochlagen anfangs noch Schnee und Glätte, aber rasch ansteigende Schneefallgrenze. Tiefstwerte zwischen 5 und 2 Grad, in Hochlagen 2 bis 0 Grad. Starke, in exponierten Lagen teils stürmische Böen aus Süd bis Südwest.

Am Samstag stark bewölkt und zeitweise schauerartiger Regen. Höchstwerte zwischen 9 und 13, in Hochlagen um 7 Grad. Frischer Wind aus Südwest mit verbreitet starken, teils stürmischen Böen, in exponierten Lagen Sturmböen. In der Nacht zum Sonntag nach Osten abziehender Regen, dann von Westen wechselnd bis stark bewölkt und einzelne Schauer, im Bergland Schneeschauer. Tiefsttemperatur zwischen 5 und 2, im Bergland zwischen 2 und -1 Grad und örtlich Schneeglätte. Starke bis stürmische Böen aus Südwest.

Am Sonntag weiterhin unbeständig. Meist stark bewölkt und zeitweise Regen. Höchsttemperatur zwischen 8 und 10, im höheren Bergland 4 bis 8 Grad. Mäßiger bis frischer Wind aus Südwest mit starken bis stürmischen Böen, zum Abend etwas nachlassend. In der Nacht zum Montag stark bewölkt und zeitweise Regen. Temperaturrückgang auf 6 bis 3 Grad, im Bergland zwischen 3 und -1 Grad. Mäßiger Wind aus Südwest, teils stark böig.

Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, AT
 
   
Vorhersage und Bild: Deutscher Wetterdienst  
   

Sie finden Wetter-Infos dieser Station auch auf:

UK Metoffice

European Weather Network

WeatherCloud

Weather Underground

Germany Weather Network

AWEKAS

Neuwetter

Wettersektor

Von uns verwendete Ausrüstung:

Wetterstation
Davis Vantage Pro2

Wetterprogramm
Meteobridge

WetterComputer
Computer

Davis Vantage Pro2

Meteobridge

Computer